2 Februar 2022

Achtung, Sirenentest!

Am Mittwoch, 2. Februar 2022, findet ab 13.30 Uhr der j├Ąhrliche Sirenentest statt. Dabei werden die Funktionsbereitschaft der technischen Alarmierungsmittel, die Beschallung und die Ausl├Âsungsorganisation f├╝r die 1ÔÇÖ083 Sirenen zur Alarmierung der Bev├Âlkerung im Kanton Bern ├╝berpr├╝ft. Getestet werden 683 fest installierte und rund 400 mobile Sirenen f├╝r den Allgemeinen Alarm sowie 31 Kombisirenen, die sowohl den Allgemeinen Alarm als auch den Wasseralarm ausl├Âsen k├Ânnen. Die Fahrrouten der mobilen Sirenen werden teils mit heulenden Sirenen abgefahren.

Ausgel├Âst wird das Zeichen ┬źAllgemeiner Alarm┬╗, ein regelm├Ąssig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer. Wenn n├Âtig darf die Sirenenkontrolle bis um 14.00 Uhr wiederholt werden. In der Nahzone von Talsperren werden anschliessend ab 14.15 Uhr die Sirenen f├╝r den Wasseralarm getestet. Dieser Alarm dauert sechs Minuten und besteht aus zw├Âlf tiefen Dauert├Ânen von je 20 Sekunden Dauer, die in Abst├Ąnden von 10 Sekunden ert├Ânen. Der Wasseralarm wird bis sp├Ątestens um 15.30 Uhr mehrfach wiederholt. Bei diesen Sirenentests muss die Bev├Âlkerung keine Massnahmen ergreifen. Wenn das Zeichen ┬źAllgemeiner Alarm┬╗ jedoch ausserhalb dieser angek├╝ndigten Sirenenkontrolle ert├Ânt, kann eine Gef├Ąhrdung der Bev├Âlkerung nicht ausgeschlossen werden. F├╝r diesen Fall gilt: Radio SRF 1 h├Âren, die Anweisungen der Beh├Ârden befolgen und die Nachbarn informieren.

Wie auch in den letzten Jahren werden die Alarmmeldungen auch als Push-Meldung ├╝ber die Alertswiss-App auf Smartphones sowie als online-Publikation auf der Alertswiss-Website verbreitet. Die Bev├Âlkerung wird dazu aufgerufen, die Alertswiss-App zu nutzen, um in einem Ereignisfall schnell mit beh├Ârdlichen Informationen bedient werden zu k├Ânnen.

Weitere Informationen, Hinweise und Verhaltensregeln: www.be.ch/sirenentest oder www.sirenentest.ch

(text:pd/bild:unsplash)