13 Januar 2023

9 Jahre Haft nach Mordversuch an Tochter

Das Bezirksgericht Brugg hat am Freitag einen 53-j├Ąhrigen Mann des versuchten Mordes an seiner kleinen Tochter schuldig gesprochen. Es bestrafte ihn mit neun Jahren Freiheitsentzug und ordnete eine anschliessende Landesverweisung des Irakers f├╝r 13 Jahre an.

Der Mann hatte am 17. August 2019 im Brugger Neumarkt-Zentrum seine damals vierj├Ąhrige Tochter zweimal hoch ├╝ber den Kopf gehoben und mit Wucht zu Boden geschmettert. Passanten konnten den tobenden Mann schliesslich stoppen. Das Kind ├╝berlebte schwer verletzt.

Neben dem Schuldspruch wegen versuchten Mordes verurteilte das Gericht den Beschuldigten auch wegen schwerer K├Ârperverletzung, mehrfacher Beschimpfung und Drohung.

Das Urteil ist noch nicht rechtskr├Ąftig. Es kann ans Obergericht des Kantons Aargau weitergezogen werden. Der Verteidiger hatte 3,5 Jahre wegen versuchter schwerer K├Ârperverletzung und Beschimpfung beantragt. Das Gericht folgte im Schuldspruch der Staatsanw├Ąltin. Diese hatte aber 19 3/4 Jahre Freiheitsentzug gefordert.

(text:sda/bild:unsplash-symbolbild)