4 April 2024

64’000 PalĂ€stinenser mit Zweitpass haben Gaza verlassen

Seit Beginn des Gaza-Kriegs vor einem halben Jahr haben mehr als 64’000 PalĂ€stinenser mit Zweitpass das abgeriegelte KĂŒstengebiet verlassen. Das berichtete der staatsnahe Ă€gyptische Fernsehsender Al-Kahira News am Donnerstag.

Das ist nur ein sehr kleiner Teil der fast 1,9 Millionen Menschen, die nach UN-Angaben durch KÀmpfe innerhalb des Gazastreifens vertrieben wurden. Dies sind mehr als 80 Prozent der Bevölkerung.

Anfang November hatten erstmals seit Kriegsbeginn PalĂ€stinenser mit Zweitpass sowie AuslĂ€nder den Gazastreifen verlassen. Einige PalĂ€stinenser zahlen angesichts von Hunger, Krieg und Obdachlosigkeit bis zu 10’000 US-Dollar pro Person an sogenannte Vermittler, um den GrenzĂŒbergang Rafah in Richtung Ägypten passieren zu dĂŒrfen. Wer Gaza verlassen darf, wird streng kontrolliert. Israel kontrolliert die GrenzĂŒbergĂ€nge gemeinsam mit Ägypten.

(text:sda/bild:keystone)