24 Mai 2023

Zukunftsweisende Dienstplanung im Gesundheitswesen

Die Taskforce Gesundheit des Kantons Bern unter der Leitung der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) hat am 16. und 22. Mai zwei Veranstaltungen zum Thema zukunftsweisende Dienstplanung durchgefĂŒhrt. Die AnlĂ€sse fanden in Zusammenarbeit mit VerbĂ€nden des Gesundheitswesens statt (diespitĂ€ler.be, Verband der PrivatspitĂ€ler des Kantons Bern, Curaviva BE, Spitex Verband Bern, Association Spitex privĂ©e Suisse ASPS, Ärztegesellschaft des Kantons Bern). Rund 400 Personen haben sich ĂŒber die neuesten Errungenschaften in der Personalplanung informiert.

Angesichts des FachkrĂ€ftemangels im Gesundheitsbereich stellen sich viele Institutionen die Frage, wie sie die Arbeitsbedingungen auch im administrativen Bereich verbessern können. Noch immer mĂŒssen in vielen Institutionen die DienstplĂ€ne lange im Voraus gemacht werden. Deshalb kann auf individuelle BedĂŒrfnisse von Mitarbeitenden nur schwer reagiert werden. Zudem erfordert die kurzfristige Suche nach Ersatz bei AusfĂ€llen viel FlexibilitĂ€t von den Mitarbeitenden. DemgegenĂŒber stehen zahlreiche digitale Hilfsmittel zur VerfĂŒgung, die einen starken Einbezug der Mitarbeitenden in die Dienstplanung ermöglichen und zudem den administrativen Aufwand auf Seiten der Institutionen reduzieren.

An den Veranstaltungen wurde das Engagement von Institutionen, die sich bereits mit dem Thema beschÀftigen, aufgegriffen und andere Institutionen dazu ermutigt, sich mit einer zeitgemÀssen Dienstplanung auseinanderzusetzen. Neben den technischen Möglichkeiten zur Umsetzung einer partizipativen Planung wurden auch die psychologischen Aspekte der Dienstplanung aufgezeigt, die einen grossen Einfluss auf die Arbeitszufriedenheit haben.

(text:pd/bild:unsplash)