19 April 2024

5 Schulgemeinden spannen f├╝r eine gemeinsame Schulsozialarbeit zusammen

F├╝nf Schulgemeinden spannen f├╝r eine gemeinsame Schulsozialarbeit zusammen. Dabei geht es um die Shculgemeinden Wilderswil, Lauterbrunnen, Grindelwald, G├╝ndlischwand/L├╝tschental und Gsteigwiler. Alle Schulgemeinden h├Ątten sich in den letzten Jahren bereits mit dem Thema besch├Ąftigt und auch bereits bei der Schulsozialarbeit B├Âdeli f├╝r einem Zusammenschluss angefragt, erkl├Ąrt Rita Heim, zust├Ąndige Gemeinder├Ątin in Wilderswil, gegen├╝ber Radio BeO die aktuelle Situation. Alle Gemeinden wurden jedoch vom B├Âdeli zur├╝ckgewiesen und auf ein sp├Ąteres erneutes Gesuch verwiesen. Deshalb haben sich die Schulgemeinden dazu entschlossen, selber einen Gemeindeverbund zu gr├╝nden. Dadurch k├Ânnen Synergien genutzt werden und es kommt eine attraktive Stelle mit gen├╝gen Stellenprozent zustande, so Heim weiter.

Vom 23. bis 25. April finden Informationsanl├Ąsse statt. Ziel ist es, dass das Projekt Schulsozialarbeit Ende 2024 vor die Gemeindeversammlungen kommt und im Sommer 2026 eigef├╝hrt werden kann.

(text:chl/bild:unsplash)