31 Oktober 2023

5 Kilometer neue Hecken gepflanzt

Am Samstag, 28. Oktober fand der fu╠łnfte nationale Heckentag statt. An 45 Standorten in zwei Sprachregionen der Schweiz setzten 410 Freiwillige rund 5ÔÇÖ930 Heckenpflanzen und konnten so 5 km Wildhecken neu anlegen und pflegen. Damit schafften sie neue Lebensra╠łume fu╠łr viele gefa╠łhrdete Tierarten.

Im Jahr 2023 hat der Verein Heckentag Schweiz so viele Anmeldungen erhalten wie noch nie. Vom Jura bis nach Graubu╠łnden pflanzten Freiwillige und Schulklassen 45 Wildhecken oder sorgten fu╠łr ihre fachgerechte Pflege. Erga╠łnzend bauten sie Kleinstrukturen wie Ast- und Steinhaufen.

Der Heckentag bringt Menschen zusammen, schafft nachhaltige Erlebnisse fu╠łr Schulklassen und fo╠łrdert Lebensra╠łume fu╠łr Insekten, Vo╠łgel, Amphibien, Reptilien und kleine Sa╠ługetiere. Mit der Durchfu╠łhrung eines ja╠łhrlichen, schweizweiten Heckentags, Kursen und einer eigenen Hecken-Informationstafel sensibilisiert der Verein die Bevo╠łlkerung und regt zum Mitmachen an.

Der 6. nationale Heckentag findet am 26. Oktober 2024 statt. Interessierte Privatpersonen, Klassen, Pa╠łrke, Gemeinden etc. ko╠łnnen sich bereits anmelden.

Die Heckenpflanzungen und -aufwertungen fanden dieses Jahr rund um den 28. Oktober statt in Enges, Lajoux, Pre╠éles, Parc du Doubs (3x), Gsteig, Schwarzenburg (2x), Milken, Jegenstorf, Trubschachen, Heimisbach, Lu╠łtzelflu╠łh, Gysenstein, Blumenstein, Lostorf, Luterbach, Walliswil, Wiedlisbach, Uffikon, Reiden, Seengen, Oberru╠łtti, Knonaueramt, Niederglatt, Kyburg, Allschwil, Herdern, Einsiedeln, Maschwanden, Bauma (2x), St. Gallen, Buchs, Alsta╠łtten, Berg, Toss, Rechthalten, Trogen, Engelburg, Chur, Sagogn, Vaz/Obervaz, Lantsch/Lenz.

(text:pd/bild:zvg)