15 November 2022

Gipfeltreffen auf dem Niesen

Seit 2000 w├╝rdigte der MILESTONE besonders innovative Projekte und Pers├Ânlichkeiten in der Schweizer Tourismuslandschaft. Die wichtigste Auszeichnung des Tourismus steht f├╝r Innovation, f├Ârdert den Transfer von Know-how und steigert die Attraktivit├Ąt der Destination Schweiz sowie die Publizit├Ąt f├╝r unsere Tourismuswirtschaft.┬áDen Grundstein f├╝r die Entwicklung des MILESTONE legten im Jahr 1999 die htr hotel revue und HotellerieSuisse. Seit Beginn unterst├╝tzt das SECO die Anstrengungen via Innotour-Programm.

Der Wettbewerb hat in 22 Jahren zahlreiche Innovationen ausgezeichnet und wurde kontinuierlich weiterentwickelt. Die Tr├Ągerschaft des MILESTONE ÔÇô bestehend aus der htr hotel revue und HotellerieSuisse sowie dem SECO und dem STV als Tourismus Partner ÔÇô hat sich nach intensiven Diskussionen zur Ausweitung der Tr├Ągerschaft entschieden, den MILESTONE in der bestehenden Form nicht weiterzuf├╝hren. Die Tourismusverb├Ąnde ├╝berlegen sich, wie die Innovationsf├Ârderung in Zukunft aussehen k├Ânnte. Diese L├Âsung ist aber nicht an die Marke MILESTONE gekn├╝pft.

Gestern sind nun alle MILESTONE-Gewinner:innen auf dem Niesen Eingeladen gewesen um sich ├╝ber die Zukunft Gedanken zu machen. In vier verschiedenen Workshops wurden Ideen gesammelt. Ebenfalls grosser Programmpunkt war die W├╝rdigung der Besten der Besten Projekte. Drei Hauptpreise und ein Sonderpreis wurde verliehen. Bei zweien ist das Berner Oberland nich unwesentlich beteiligt. Einerseits beim Projekt „Grand Tour Of Switzerland“, wo ein grosser Teil durchs Berner Oberland f├╝hrt. Andererseits beim Projekt „Jugendherbergen mit Nachhaltigkeitsstrategie“, wo auch viele Herbergen im Berner Oberland Platz gefunden haben.

(text:yes&pd/bild:pd)