8 April 2022

Belper Ortsplanungsrevision “light” ohne Wachstumsziel

Die Stimmbev├Âlkerung von Belp will kein Wachstum: Nach dem klaren Nein zur Ortsplanungsrevision im Herbst 2021 hat der Gemeinderat von Belp mit einer ├╝berarbeiteten Ortsplanung darauf reagiert. Diese liegt ab dem 8. April 2022 ├Âffentlich aufliegt.

Das Volk hat zum Ausdruck gebracht, Belp solle nicht weiter wachsen. Mit der neuen Vorlage wird dem Willen der Belper Bev├Âlkerung nachgelebt. Der Gemeinderat verzichtet g├Ąnzlich auf ein Wachstumsziel und l├Ąsst das Bauen auf heutigem Landwirtschaftsland nicht zu. Dabei sei beim Gemeinderat auch ein gewisse Mutlossigkeit sp├╝rbar, so der Gemeindepr├Ąsident Benjamin Marti gegen├╝ber Radio BeO. Klar war aber, dass eine Entsch├Ąrfung n├Âtig war, da ein erneuter “Schiffbruch” nicht passieren d├╝rfe, so Marti weiter.

Die schweizweit geforderte Innenentwicklung wird einzig dadurch gef├Ârdert, dass im Baureglement leicht verringerte Grenzabst├Ąnde fixiert werden und auf eine maximale Ausn├╝tzungsziffer verzichtet wird.

Die Volksabstimmung ├╝ber die Ortsplanung soll am 27. November erfolgen.

(text:pd&chl/bild:beo)