31 Juli 2022

26 Tote nach ├ťberflutungen in Kentucky geborgen

Die Zahl der Toten nach den verheerenden ├ťberflutungen im US-Bundesstaat Kentucky ist auf mindestens 26 gestiegen. „Die Zahl der Todesopfer bel├Ąuft sich im Moment auf 26. Aber ich weiss von mehreren weiteren Leichen – wir wissen, dass die Zahl noch steigen wird“, sagte Gouverneur Andy Beshear dem Sender CNN am Sonntag. Die Suche werde vermutlich noch Wochen andauern. Viele Menschen seien in den Fluten Hunderte Meter weit weggesp├╝lt worden.

Wie viele Menschen noch vermisst w├╝rden, sei unklar, sagte Beshear. Einige Gebiete seien wegen des hohen Wasserstandes noch immer nicht zug├Ąnglich, der Handyempfang sei vielerorts l├╝ckenhaft. Nach heftigen Regenf├Ąllen hatte es in Kentucky sowie in den ├Âstlich benachbarten Bundesstaaten Virginia und West Virginia Mitte der Woche Sturzfluten und Erdrutsche gegeben. Vielerorts wurden die Menschen in der Nacht zum Donnerstag von dem Wasser in ihren H├Ąusern ├╝berrascht.

(text:sda/bild:pixabay-symbolbild)