11 Januar 2022

A6 zwischen Kiesen und Thun-Nord: Arbeiten auf dem Pannenstreifen

Auf der A6 zwischen Kiesen und Thun-Nord beginnen verschiedene Abschlussarbeiten. Sie sind vor allem im Bereich der Pannenstreifen vorgesehen. Die Fahrspuren m├╝ssen nicht verengt werden.

Die Hauptarbeiten zur Erneuerung der A6 zwischen Kiesen und Thun-Nord sind im Dezember 2021 abgeschlossen worden. 2022 stehen verschiedene Fertigstellungsarbeiten an. Sie betreffen auch den Fahrbahnbereich, aber in der Regel nur am Rande.

Ab dem 12. Januar 2021 laufen die Abschlussarbeiten f├╝r die Erneuerung der Betriebs- und Sicherheitsausr├╝stung. Die Arbeiten laufen bis ca. Ende Januar 2022 und umfassen unter anderem den Einzug von verschiedenen Kabeln und die Montage und den Anschluss von Signalen. Sie finden jeweils tags├╝ber von 8 Uhr bis 16 Uhr auf dem Pannenstreifen statt. Betroffen sind beide Fahrtrichtungen. Aus Sicherheitsgr├╝nden wird im betreffenden Bereich das Tempo jeweils auf 80 km/h reduziert.

N├Ąchste Woche beginnen zudem bauliche Fertigstellungsarbeiten am Rand der Autobahn in Fahrtrichtung Bern. Es geht unter anderem um den R├╝ckbau der Zufahrt zum Installationsplatz und um Abschlussarbeiten im Bereich der St├╝tzmauer ┬źR├Ąbli┬╗. Auch diese Arbeiten betreffen nur den Pannenstreifen. Damit sie ausgef├╝hrt werden k├Ânnen, wird der Arbeitsbereich ├Ârtlich mit einer mobilen Leitschranke abgetrennt. Das Tempo wird im betreffenden Abschnitt auf 100 km/h reduziert, bei Baustelleneinfahrten evtl. sp├Ąter auch auf 80 km/h.

F├╝r die Platzierung der mobilen Leitschranke wird am 17./18. Januar 2022 jeweils tags├╝ber von 9 Uhr bis 15 Uhr der Normalstreifen in Fahrtrichtung Bern abgesperrt.

(text:pd/bild:zvg/astra)