11 November 2021

Aus Sonderschulen werden besondere Volksschulen

Der Regierungsrat hat drei Ausführungserlasse zur Revision des Volksschulgesetzes verabschiedet. In einer Broschüre in Leichter Sprache informiert die Bildungs- und Kulturdirektion über die bevorstehenden Änderungen in der neu so genannten besonderen Volksschule.

Im Rahmen der Revision des Volkschulgesetzes (REVOS) hat der Regierungsrat drei Ausf├╝hrungserlasse beschlossen. Die Verordnung ├╝ber das besondere Volksschulangebot (BVSV) schafft die Grundlagen f├╝r das Standardisierte Abkl├Ąrungsverfahren f├╝r Kinder mit Bedarf an verst├Ąrkten sonderp├Ądagogischen Massnahmen und f├╝r die k├╝nftige Steuerung und Finanzierung der besonderen Volksschulen (heute ┬źSonderschulen┬╗).

Die ├änderungen der bestehenden Verordnung ├╝ber die besonderen Massnahmen (BMV) regeln die weiterf├╝hrenden Massnahmen in der Regelschule, wie die heilp├Ądagogische Unterst├╝tzung, die Logop├Ądie und die Psychomotorik. Die Verordnung tr├Ągt neu den Titel ┬źVerordnung ├╝ber die einfachen sonderp├Ądagogischen und unterst├╝tzenden Massnahmen im Regelschulangebot┬╗. Schliesslich hat der Regierungsrat auch die bestehende Volksschulverordnung revidiert. Insbesondere die F├Ârderung von sportlich oder musisch talentierten Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern wird auf Verordnungsstufe auf eine neue Basis gestellt.

Das Referendum gegen die Änderung des Volkschulgesetzes ist nicht ergriffen worden. Mit den nun verabschiedeten drei Verordnungen steht einer erfolgreichen Umsetzung der Änderungen ab 1. Januar 2022 nichts mehr im Weg.

Im Zuge der Neuregelungen bei der Sonderschulbildung will die Bildungs- und Kulturdirektion Menschen mit einer Beeintr├Ąchtigung auch kommunikativ ansprechen k├Ânnen. Zu diesem Zweck hat sie zum ersten Mal zwei Brosch├╝ren in Leichter Sprache erstellt. Die Leichte Sprache vermittelt Inhalte auf eine m├Âglichst verst├Ąndliche Art. Entsprechend werden Begriffe und Texte vereinfacht und auf das Wesentliche reduziert. Das Regelwerk der Leichten Sprache umfasst neben Sprachregeln auch Rechtschreibregeln sowie Empfehlungen zur Typografie. Die Brosch├╝ren informieren Eltern beziehungsweise Jugendliche ├╝ber das besondere Volksschulangebot und sind auf Deutsch und Franz├Âsisch erh├Ąltlich.

Der Grosse Rat hat in der Junisession 2021 die Revision des Volksschulgesetzes (VSG) verabschiedet. Die Vorlage schafft die gesetzliche Grundlage f├╝r den Wechsel der Zust├Ąndigkeit der Sonderschulbildung von der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion zur Bildungs- und Kulturdirektion. Die gesamte Bildung im Kanton kommt somit unter ein ┬źgemeinsames Dach┬╗. Eltern m├╝ssen k├╝nftig nicht mehr einen Sonderschulplatz suchen, das ├╝bernimmt der Kanton. Regelungen und Prozesse, die sich bis anhin bew├Ąhrt haben, sollen ├╝bernommen werden. Weiter schafft die Vorlage Rechtsgrundlagen f├╝r die F├Ârderung von sportlichen oder musischen Talenten in der Schule

(text:pd/bild:unsplash)