21 Oktober 2021

Thun: ├ťberbauungsordnung Flugplatzstrasse geht in die Mitwirkung

Der Ausbau der Flugplatzstrasse und die damit verbundene bessere Erschliessung der Arbeitszone Zollhaus im Lerchenfeld erfordert eine ├ťberbauungsordnung. Die Unterlagen liegen vom 22. Oktober bis 22. November 2021 zur ├Âffentlichen Mitwirkung auf.

Die Flugplatzstrasse im Lerchenfeld ist eine wichtige Verbindung von Thun nach Thierachern. Sie erschliesst zudem die Sportanlagen Waldeck, den Flugplatz, die Allmend und den von der AVAG geplanten regionalen Sammelhof. Zur besseren und sichereren Erschliessung des breit genutzten Areals bedarf es eines Ausbaus der Strasse. Im September 2019 hatte der Regierungsstatthalter der Stadt Thun die Bewilligung daf├╝r erteilt. Dagegen wurde Beschwerde erhoben. Im September 2020 hiess die kantonale Bau- und Verkehrsdirektion (BVD) die Beschwerden gut und beurteilte den Ausbau der Flugplatzstrasse als nicht zonenkonform. Die Stadt Thun passt nun ihr Vorgehen an und will eine Strassen├╝berbauungsordnung erlassen. Damit kann der aktuell auf der Stadt lastenden Erschliessungspflicht der Bauparzelle Rechnung getragen werden. Diese Pflicht besteht unabh├Ąngig von der Realisierung des regionalen Abfallsammelhofs.

Im Bereich des Flugplatzes soll die Strasse teilweise verlegt und ein bestehendes Strassenst├╝ck zur├╝ckgebaut werden. Auf beiden Seiten der Strasse baut die Stadt neu ein Trottoir. Das Bauvorhaben umfasst auch eine neue Abzweigung bzw. einen neuen Strassenteil zum geplanten regionalen Sammelhof.

Die Flugplatzstrasse ohne Trottoir erschliesst heute bereits die Sportanlagen und den ganzen Flugbetrieb. Wichtig ist die Strasse ebenso als asphaltierter Zugang zur Allmend, welche die Bev├Âlkerung am Wochenende intensiv f├╝r Sport und Freizeit nutzt. Von der nahegelegenen Bushaltestelle Waldeck oder dem Parkplatz Waldeck zum Zugang Panzerpiste beim Tunnelportal gibt es heute keine sichere Fusswegverbindung. Fussg├Ąngerinnen, Kleinkinder mit Like-a-Bikes oder Rollerblader m├╝ssen heute die Fahrbahn der Flugplatzstrasse nutzen und mit dem Autoverkehr teilen. Mit der Sanierung der Flugplatzstrasse kann eine sichere Verbindung f├╝r den Fuss- und Veloverkehr realisiert werden.

Die zonenkonforme Erschliessung der Arbeitszone Zollhaus im Lerchenfeld soll mit einer neuen ├ťberbauungsordnung sichergestellt werden. Daf├╝r ist auch eine Anpassung von Zonenplan und Baureglement erforderlich. Damit die Anpassung jetzt erfolgen kann, wurde das Areal aus der laufenden Ortsplanungsrevision der Stadt Thun ausgenommen. Die vorgesehenen ge├Ąnderten Vorschriften der Zone f├╝r Sport- und Freizeitanlagen beschreiben auch die bestehenden Flugplatz-, Sport- und Freizeitnutzungen. Anbauten, Umbauten und Neubauten f├╝r diese Nutzungen sind unter Wahrung einer fl├Ąchensparenden Anordnung sowie unter Einhaltung der baupolizeilichen Masse zul├Ąssig.

Die Unterlagen zur neuen ├ťberbauungsordnung ┬źFlugplatzstrasse┬╗ mit Zonenplan- und Baureglements├Ąnderung liegen vom 22. Oktober bis 22. November 2021 zur ├Âffentlichen Mitwirkung auf. Danach wird die Planung dem Amt f├╝r Gemeinden und Raumordnung des Kantons Bern (AGR) zur Vorpr├╝fung eingereicht. Anschliessend findet die ├Âffentliche Planauflage statt. Der Erlass der neuen ├ťberbauungsordnung erfolgt in Kompetenz des Stadtrates und unterliegt dem fakultativen Referendum. Die ├ťberbauungsordnung wird vom Amt f├╝r Gemeinden und Raumordnung genehmigt. L├Ąuft alles wie vorgesehen, liegt Ende 2022 die rechtsg├╝ltige Planung vor. F├╝r das Bauprojekt Flugplatzstrasse wird das Baubewilligungsverfahren weitergef├╝hrt.

(text:pd/bild:zvg/stadtthun)