4 M├Ąrz 2024

2.5 km-Schulweg: Elternrat H├╝nibach-Hilterfingen wehrt sich

Ab dem Schuljahr 2025 m├╝ssen alle Kinder aus Oberhofen, Hilterfingen und H├╝nibach ins Oberhofner Schulhaus Friedb├╝hl. Dies sieht die entsprechende Schulraumplanung vor, da das Friedb├╝hlschulhaus saniert und anschliessend auf einen Top-Standard gebracht wird. Diese Ver├Ąnderung bedeutet aber auch, dass die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler von der 3. bis zur 6. Klasse dadurch einen l├Ąngeren Schulweg haben. Gem├Ąss den Richtlinien des Schulverbandes Hilterfingen sind f├╝r Schulwege 2.5 Leistungskilometer definiert. Weil viele Eltern der Meinung sind, dass dies zu weit sei, gibt es f├╝r die meisten Eltern nur eine L├Âsung: Die Kinder mit dem Auto in die Schule bringen. Dabei w├Ąre es eben wichtig, dass die Kinder den Schulweg eigenst├Ąndig bew├Ąltigen k├Ânnen. Genau deshalb wehrt sich der Elternrat. Man wolle die Ressourcen der Kinder sch├╝tzen. Deshalb habe man eine Petition lanciert, bei der man die Gemeinde dazu auffordern will die aktuell definierten 2.5 Leistungskilometer nochmals zu ├╝berpr├╝fen und auf die kantonalen Bestimmungen von zwei Kilometer anzupassen. Zudem fordere der Elternrat auch die Pr├╝fung von alterativen Schulstandorte und verl├Ąssliche Transportl├Âsungen f├╝r Schulkinder, vor allem f├╝r diese, welche sich ausserhalb der definierten Leistungskilometer befinden w├╝rden, so die Elternratspr├Ąsidentin der Primarschule H├╝nibach-Hilterfingen, Meret Roth gegen├╝ber Radio BeO.

(text:jk├Ą/bild:pg)