24 Februar 2022

10’000 Jahre altes Elchgeweih in Freiburger Museum

Ein ├╝ber 10’000 Jahre altes Elchgeweih ist neuerdings im Naturhistorischen Museum Freiburg zu sehen. Es legt Zeugnis davon ab, dass Elche einst auch hierzulande lebten.

Eine Privatperson im Glanebezirk hat das Geweih im Fr├╝hling 2020 bei Gel├Ąndearbeiten entdeckt und es dem Museum ├╝berlassen. Nun ist es im Rahmen einer kleinen Ausstellung zu sehen.

Der Fund aus Vuisternens-devant-Romont (790 Meter ├╝ber Meer) belegt, dass der Elch vor 10’000 Jahren in den Sumpfw├Ąldern der Region einen geeigneten Lebensraum vorfand. Gem├Ąss Museumsmitteilung vom Donnerstag ist das deshalb bemerkenswert, weil die meisten Elchnachweise aus der Schweiz aus Lagen ├╝ber 1000 Metern stammen.

F├╝r Museumsdirektor Peter Wandeler ist das Geweih vor allem wegen seines Alters und seines guten Erhaltungszustandes aussergew├Âhnlich. „Es erlaubt eine klare r├Ąumliche und zeitliche Verortung dieser Tierart.“ Der Elch ist vor etwa 1000 Jahren aus der Schweiz verschwunden.

(text:sda/bild:pixabay)