4 Dezember 2021

Zwei Tote und mehrere Verletzte bei Lawinenniedergang in Salzburg

Bei einem Lawinenniedergang auf der Lackenspitze bei Tweng im Salzburger Lungau sind am Samstag drei Skitourenfahrer von einem grossen Schneebrett versch├╝ttet worden. Zwei Tourenfahrer konnten nur noch tot geborgen werden.

Ein weiterer versch├╝tteter Tourenfahrer musste reanimiert werden und wurde schwer verletzt mit einem Helikopter ins Spital Klagenfurt geflogen, wie der Einsatzleiter des Roten Kreuzes gegen├╝ber der ├Âsterreichischen Nachrichtenagentur APA erkl├Ąrte.

Zwei weitere Verletzte, die jedoch nicht versch├╝ttet waren, wurden ins Spital Tamsweg gebracht. Betroffen war eine Gruppe von elf Tourenfahrern unter 30 Jahren aus dem Pongau, dem Ennstal und Ober├Âsterreich. Die jungen Tourenfahrer seien gut ausger├╝stet gewesen, sagte der Einsatzleiter.

Die Lawine d├╝rfte sich um 13.45 Uhr in rund 2400 Metern H├Âhe kurz unterhalb des Gipfels gel├Âst haben. Beim Aufstieg der Gruppe ging ein grosses Schneebrett mit 200 Metern Breite und 500 Metern L├Ąnge ab. Teilweise lagen die Versch├╝tteten nach Beh├Ârdenangaben unter Schneemassen von bis zu 4,5 Metern.

(text:sda / Bild:pixapay)