23 Juli 2021

Zwei radikalisierte Ex-Islamisten verurteilt

Zwei ehemalige radikalisierte Islamisten sind vom Bundesstrafgericht wegen Verstosses gegen das Bundesgesetz verurteilt worden, das die Gruppen „Al-Kaida“ und „Islamischer Staat“ verbietet. Das Urteil ist noch nicht rechtskrĂ€ftig.

Der eine erhielt 30 Monate GefÀngnis (davon 18 auf BewÀhrung), der andere 22 Monate auf BewÀhrung. Die beiden MÀnner können noch Rekurs einlegen, wie das Bundesstrafgericht am Freitag mitteilte.

Die Beschuldigten standen der islamistischen Bewegung im Umfeld der Moschee im Genfer Stadtviertel Petit-Saconnex nahe. Die Verteidiger hatten fĂŒr eine vollstĂ€ndige BewĂ€hrungsstrafe plĂ€diert.

Die beiden MĂ€nner im Alter von 26 und 35 Jahren waren angeklagt, die Absicht gehabt zu haben, sich der Gruppe „Islamischer Staat“ anschliessen zu wollen.

(text:sda/bild:beo)