23 Juli 2021

Zwei radikalisierte Ex-Islamisten verurteilt

Zwei ehemalige radikalisierte Islamisten sind vom Bundesstrafgericht wegen Verstosses gegen das Bundesgesetz verurteilt worden, das die Gruppen „Al-Kaida“ und „Islamischer Staat“ verbietet. Das Urteil ist noch nicht rechtskr├Ąftig.

Der eine erhielt 30 Monate Gef├Ąngnis (davon 18 auf Bew├Ąhrung), der andere 22 Monate auf Bew├Ąhrung. Die beiden M├Ąnner k├Ânnen noch Rekurs einlegen, wie das Bundesstrafgericht am Freitag mitteilte.

Die Beschuldigten standen der islamistischen Bewegung im Umfeld der Moschee im Genfer Stadtviertel Petit-Saconnex nahe. Die Verteidiger hatten f├╝r eine vollst├Ąndige Bew├Ąhrungsstrafe pl├Ądiert.

Die beiden M├Ąnner im Alter von 26 und 35 Jahren waren angeklagt, die Absicht gehabt zu haben, sich der Gruppe „Islamischer Staat“ anschliessen zu wollen.

(text:sda/bild:beo)