15 Juni 2021

„Zur√ľck ins Leben wie wir es kennen“: 70 Prozent in New York geimpft

Nachdem mehr als 70 Prozent der Erwachsenen im US-Bundesstaat New York mindestens eine Impfdosis gegen das Coronavirus bekommen haben, hat Gouverneur Andrew Cuomo alle noch verbliebenen Einschr√§nkungen aufgehoben. „Heute ist ein bedeutsamer Tag“, sagte Cuomo am Dienstag bei einer Pressekonferenz. „Wir k√∂nnen jetzt in das Leben zur√ľckkehren, was wir kennen.“ Zuvor hatte es unter anderem noch Beschr√§nkungen f√ľr Grossveranstaltungen und √§hnliches gegeben, die meisten Einschr√§nkungen des Alltags waren allerdings schon in den vergangenen Wochen aufgehoben worden.

Mit 70 Prozent Erstimpfungen bei Erwachsenen hat der Bundesstaat auch das von US-Pr√§sident Joe Biden landesweit bis zum Unabh√§ngigkeitstag am 4. Juli vorgegebene Ziel erreicht. Zur Feier solle es in der Nacht zum Mittwoch an zahlreichen Orten im Bundesstaat Feuerwerk geben, ausserdem sollten ber√ľhmte Geb√§ude in Gold und Blau leuchten, sagte Cuomo. Nicht alle Bundesstaaten sind schon so weit, landesweit haben nach Angaben der Gesundheitsbeh√∂rde CDC rund 65 Prozent aller Erwachsenen mindestens eine Impfdosis erhalten.

New York war im vergangenen Fr√ľhjahr zum Epizentrum der Coronavirus-Pandemie in den USA geworden. Inzwischen ist das Infektionsgeschehen weitgehend unter Kontrolle – Gouverneur Cuomo rief die New Yorker aber auf, weiter wachsam zu bleiben. Zudem sind beispielsweise in Schulen und in √∂ffentlichen Transportmitteln weiter Masken vorgeschrieben. „Ich gebe mein Handdesinfektionsmittel noch nicht her“, sagte Cuomo.

(text:sda/bild:unsplash)