7 April 2021

Zollikofen: Ermittlungen nach Fluchtfahrt – Polizei sucht Zeugen

Am Samstagnachmittag ist in Zollikofen ein Autolenker vor einer Polizeikontrolle gefl√ľchtet und hat dabei mehrere Verkehrsdelikte begangen. Der Lenker konnte am Abend angehalten werden. Im Rahmen der laufenden Ermittlungen zur Fluchtfahrt sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des Fluchtautos machen k√∂nnen.

Am Samstag, 3. April 2021, kurz nach 16.00 Uhr, beabsichtigte eine Polizeipatrouille in Zollikofen im Bereich der Socar-Tankstelle an der Bernstrasse, ein Auto zur Kontrolle anzuhalten. Der Fahrer ergriff jedoch die Flucht und fuhr mit massiv √ľberh√∂hter Geschwindigkeit davon. Umgehend nahm die Patrouille mit eingeschalteten Warnvorrichtungen die Nachfahrt auf und folgte dem Auto am Bahnhof Zollikofen vorbei via Kirchlindachstrasse in Richtung Kirchlindach. Dabei stellten die Einsatzkr√§fte fest, dass der fl√ľchtende Fahrer mehrere gef√§hrliche Fahrman√∂ver vollzog und mehrere Verkehrswiderhandlungen beging. Schliesslich musste die Nachfahrt, nicht zuletzt aus Sicherheitsgr√ľnden, abgebrochen werden.

Unter Beizug mehrerer Patrouillen wurde in der Folge sofort eine Nachsuche eingeleitet. Allerdings konnte das Auto im Rahmen dieser nicht mehr gesichtet werden. Noch w√§hrend des Einsatzes meldeten sich mehrere Personen bei der Kantonspolizei Bern und gaben an, an verschiedenen √Ėrtlichkeiten in Zollikofen und Kirchlindach von einem weissen Auto mit √ľberh√∂hter Geschwindigkeit √ľberholt worden zu sein.

Im Zuge weiterer Abkl√§rungen konnte der Lenker gleichentags am Abend angehalten werden. Der 20-J√§hrige, der keinen g√ľltigen F√ľhrerausweis besitzt, zeigte sich im Rahmen von Einvernahmen gest√§ndig, das Auto gefahren zu sein. Das Auto wurde sichergestellt. Zur abschliessenden Kl√§rung der Ereignisse werden im Rahmen der Ermittlungen Zeugen gesucht. Personen, die das genannte weisse Auto der Marke Mercedes am Samstagnachmittag zwischen 16.10 und 17.30 Uhr in der Region Zollikofen, Kirchlindach oder Ortschwaben gesehen haben und Angaben zur Fahrweise beziehungsweise zur weiteren Fahrtrichtung machen k√∂nnen, werden gebeten, sich unter der Nummer +41 31 638 81 11 zu melden.

(text:pd/bild:pixabay)