19 Januar 2022

Zentrale Spez-Sek-Klasse in Thun an der Oberstufenschule Progymatte

Ab dem Schuljahr 2022/2023 werden alle Spez-Sek-Sch├╝lerinnen und -Sch├╝ler im 9. Schuljahr zentral in einer Klasse an der Oberstufenschule Progymatte unterrichtet. Dies hat die Schulkommission in Absprache mit den Schulleitungen entschieden. Am 19. August 2021 hat sich der Thuner Stadtrat f├╝r die Beibehaltung des dreistufigen Modells mit dem speziellen Sekundarschulniveau (Spez-Sek) ausgesprochen. In Thun werden pro Jahr rund 80 bis 100 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler auf dem Spez-Sek-Niveau gef├╝hrt. Von diesen wechseln in der 9. Klasse ca. 70 Prozent ans Gymnasium. Die anderen 30 Prozent der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler wurden bisher in die Sekundarklassen der vier Oberstufenschulen (Progymatte, Str├Ąttligen, L├Ąnggasse, Buchholz) integriert. Ab dem kommenden Schuljahr 2022/2023 sollen die Spez-Sek-Sch├╝lerinnen und -Sch├╝ler, die im 9. Schuljahr nicht ans Gymnasium wechseln, alle in einer Klasse in der Oberstufenschule Progymatte gemeinsam unterrichtet werden. Dies hat die Schulkommission im Dezember 2021 entschieden.

Der Standort Progymatte wurde in Absprache mit der Oberstufenschulleiterkonferenz festgelegt. Die Progymatte eignet sich aufgrund der zentralen Lage, der Gr├Âsse und der personellen Ressourcen am besten als Standort der Spez-Sek-Klasse.

(text:pd/bild:unsplash)