7 Mai 2021

Zähes Spiel und Thuner Unentschieden in Kriens

1:1 heisst das Resultat zwischen dem Tabellenzweiten der Challenge League dem FC Thun und dem Drittletzten, dem SC Kriens. Es sei eine gerechte Punkteteilung, sagt FC Thun-Verteidiger Chris Kablan nach dem Abpfiff – beide Mannschaften h√§tten Chancen gehabt um das Spiel f√ľr sich zu entscheiden. Beide Teams wollten unbedingt gewinnen, dementsprechend kampfbetont war das Spiel in Kriens teilweise. Thun wollte die drei Punkte um weiterhin um den Aufstieg mitk√§mpfen zu k√∂nnen, Kriens wollte definitiv dem Abstieg entkommen. Kriens erwischte den besseren Start und Liridon Berisha verwertete eine flache Hereingabe von Liridon Mulaj, der die rechte Thuner Abwehrseite schwindelig gedribbelt hatte. Danach kontrollierte Thun lange das Spiel, und die einzige Chance blieb ein Chris Kablan-Kopfball an die Latte in der 40. Minute. Zu Beginn der zweiten Halbzeit verschoss der Krienser Mittelfeldspieler Mustrafovic aus bester Position und das Spiel wurde ruppiger. Thun behielt aber die Kontrolle und liess den Ball laufen. Das Thuner Tor fiel aber nicht dank dem versuchten Kurzpassspiel sondern nach einem Konter, den Dominik Schwizer √ľber links fuhr und bei dem er mit seiner Flanke in der Mitte den Walliser Saleh Chihadeh fand, der den Ball ins linke Eck eink√∂pfte. Das Unentschieden ist umso wertvoller, als dass der Tabellenf√ľhrer der Challenge League, die Grasshoppers Z√ľrich, am Freitag Abend gegen Lausanne in den Schlussminuten mit 1:2 verloren. Die Thuner haben nun also bei jeweils drei ausstehenden Partien noch drei Punkte R√ľckstand auf Z√ľrich.

(text:og/bild:beo)