15 Mai 2021

Wynigen: Zeugenaufruf zu angefahrenem Hydranten

Am fr√ľhen Samstagmorgen hat in Wynigen ein Fahrzeug einen Hydranten umgefahren und sich danach entfernt. Das ausgelaufene Wasser floss in den Keller eines Hauses, dabei entstand hoher Sachschaden. Es werden Zeugen gesucht.

Am Samstag, 15. Mai 2021, um 4.45 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass auf der Lorraine in Wynigen eine mehrere Meter hohe Wasserfontäne aus einem Hydranten emporsteige. Die aufgebotene Feuerwehr Wynigen РRumendingen konnte die Wasserzufuhr in der Folge abstellen. Es konnte allerdings nicht verhindert werden, dass ausgelaufenes Wasser in den Keller eines naheliegenden Hauses floss. Die Angehörigen der Feuerwehr mussten den Keller daraufhin auspumpen. Es entstand hoher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein bordeauxrotes Auto von Burgdorf herkommend in Richtung Wynigen unterwegs gewesen, als es auf Höhe der Hausnummer 4 mit dem Hydranten auf der linken Strassenseite kollidierte und sich in der Folge entfernte.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, die Angaben zum Lenker oder zur Lenkerin oder zum bordeauxroten Auto machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden.

(text:pd/bild:unsplash)