11 M├Ąrz 2021

WM-Silber f├╝r Schweizer Aerials-Team

Zwei Jahre nach dem Gewinn der Goldmedaille in Deer Valley gewinnt das Schweizer Aerials-Team an der WM im kasachischen Almaty erneut eine Medaille. Carol Bouvard, Pirmin Werner und No├ę Roth holen Silber.

Das Schweizer Trio musste sich nur den in dieser Saison ├╝berlegenen Russen geschlagen geben. Platz 3 ging an die USA. Der Mixed-Teamwettbewerb wurde erst zum zweiten Mal an einer WM durchgef├╝hrt. In einem Jahr ist die Disziplin in Peking erstmals olympisch.

Obwohl sie die erfolgreiche Titelverteidigung verpasst haben, d├╝rfen Bouvard, Werner und Roth mehr als zufrieden sein. Mit der Silbermedaille holten die Skiakrobaten wohl das maximal m├Âgliche heraus. Den Schweizern gelang auch die Revanche f├╝r den Vortag, als sie im Einzel die Medaillen verpassten.

Der letztj├Ąhrige Weltcup-Gesamtsieger No├ę Roth hatte am Mittwoch entt├Ąuscht und als Siebter den Final der Top 6 verpasst. Im Team-Wettbewerb schaffte er im zweiten Durchgang aber mit seinem „Back-Full-Double-Full-Full“ die beste Punktzahl aller Finalteilnehmer.

Dank diesem Sprung, seinem wohl besten in dieser Saison, machten die Schweizer in der Rangliste noch einen Platz gut. Nach zwei von drei Springern hatten die Amerikaner noch die Silber-Position belegt. Dann patzten sie aber, was Roth und Co. ausn├╝tzten.

Im ersten Durchgang war es den Schweizern noch nicht optimal gelaufen. Mit dem 4. Rang hatten sie den finalen Durchgang nur knapp erreicht. Dann gelang den Schweizern die n├Âtige Steigerung aber prompt.

Roth, der vor zwei Jahren auch Bronze im Einzel gewonnen hatte, und Bouvard geh├Ârten 2019 bereits dem Weltmeister-Team an. Dritter Springer damals war Dimitri Gygax anstelle von Pirmin Werner.

(text:sda/bild:sda)