28 M├Ąrz 2022

Will Smith gewinnt Oscar und ohrfeigt Chris Rock auf B├╝hne

Will Smith hat den Oscar als bester Hauptdarsteller gewonnen. Er bekam den Preis in der Nacht zu Montag in Los Angeles f├╝r seine Rolle in dem Film „King Richard“ ├╝ber den Aufstieg der Schwestern Serena und Venus Williams zu Tennis-Stars.

W├Ąhrend der Oscar-Verleihung ist Schauspieler Will Smith auf die B├╝hne gelaufen und hat seinem Kollegen Chris Rock eine Ohrfeige gegeben. Danach kehrte er auf seinen Platz zur├╝ck und rief zweimal laut in Rocks Richtung: „Lass den Namen meiner Frau aus Deinem verdammten Mund!“ – dabei benutzte er zweimal das im US-Fernsehen verp├Ânte Wort „fucking“, das in der US-├ťbertragung mit einem Piepton ├╝bert├Ânt wurde.

Zuvor hatte sich Komiker Rock an Smiths Frau Jada Pinkett Smith gewandt und gewitzelt: „G.I. Jane 2 – ich kann es nicht abwarten, das zu sehen.“ – eine Anspielung auf den Film „G.I. Jane“, in dem sich Demi Moore als Soldatin den Kopf rasierte. Zun├Ąchst lachte Will Smith dar├╝ber, dann stand er von seinem Platz auf.

Rock wirkte nach dem Vorfall durchaus ├╝berrascht, fing sich aber schnell wieder und witzelte noch: „Das war die gr├Âsste Nacht in der Geschichte des Fernsehens.“ Doch ob es sich um einen tats├Ąchlichen Wutausbruch von Will Smith handelte oder um eine abgesprochene Szene, war zun├Ąchst v├Âllig unklar.

(text:sda/bild:unsplash)