5 MĂ€rz 2021

WHO lehnt von der EU geplante ImpfpÀsse ab

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) lehnt die von der EU-Kommission geplanten ImpfpĂ€sse ab. “Wir verstehen, dass Regierungen mit der politischen RealitĂ€t konfrontiert sind. Trotzdem gibt es ernste Bedenken”, sagte Europas WHO-Regionaldirektor Hans Kluge.

Laut Kluge ist die fĂŒr den Sommer angekĂŒndigte EinfĂŒhrung eines Impfpasses vermutlich unvermeidlich, aber keine Empfehlung der WHO. Es sei unsicher, wie lange eine ImmunitĂ€t anhalte, sagte Kluge in einem Vorabbericht der deutschen Tageszeitung “Die Welt”.

Auch könne ein Impfstoff nicht unbedingt die Ansteckung anderer Menschen verhindern, so der WHO-Regionaldirektor. Seiner Ansicht nach ist die Corona-Pandemie in rund zehn Monaten zu Ende. Das wĂŒrde nicht bedeuten, dass das Virus dann weg sei, aber es brĂ€uchte wohl keine Interventionen mehr, sagte Kluge der Tageszeitung.