Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Wengen: Britische Coronavirusvariante grassiert im Dorf

Die Lauberhornrennen sind abgesagt. Dem Kanton Bern bereitet die Dynamik, in welcher sich das Coronavirus in Wengen verbreitet, Sorgen. Die Gesundheitsdirektion geht angesichts der Tatsache, dass sich die Zahlen innert 2 Wochen verdoppelt haben, davon aus, dass es sich hierbei um die neue Coronavirusmutation aus dem Vereinigten Königreich handelt, wie Gundekar Giebel von der GSI gegenüber Radio BeO bestätigt. Wengen ist bei britischen Touristen beliebt – gut möglich dass die Virusvariante bereits vor dem Einreisestop in die Schweiz eingeschleppt wurde. Ob es ein Fehler war, die Skigebiete über die Festtage offen zu lassen will Giebel indes nicht sagen – zwar gäbe es besonders schnelle Verbreitung des Virus in manchen touristischen Regionen der Kantone Wallis, Graubünden und Bern – allerdings sei das Virus auch bereits in Lausanne und Genf nachgewiesen worden.

Der Kanton Bern ruft die Wengener Bevölkerung auf, möglichst zuhause zu bleiben und Kontakte zu vermeiden. Weiter sollen die Hygiene- und Distanzregeln minuziös eingehalten werden und sich bei den geringsten Symptomen umgehend testen zu lassen. Dazu werden zusätzliche, mobile Testteams nach Wengen geschickt.