29 Juli 2022

Wasserkraftwerk Howald in Reichenbach verliert ganzen Verwaltungsrat

Das Wasser, der Strom und das Geld fliessen – und doch herrscht in der Kleinwasserkraftwerk Howald AG, die mehrheitlich der Gemeinde gehört, Unruhe. Der Verwaltungsrat wirft am Gemeinderat vor, dass er sich zu stark in die GeschĂ€fte einmischte. Als Mehrheitsbesitzerin hat die Gemeinde Reichenbach auch ein Mitspracherecht, aber der Gemeinderat hĂ€tte zu viel gewollt und so das GeschĂ€ft gefĂ€hrdet. Der selben Meinung waren auch zwei Reichenbacher GemeinderĂ€te, welche auch im Verwaltungsrat der Wasserkraft Howald AG sitzen. Der GemeindeprĂ€sident Willy Matti hatte den Streit satt und ist aus diesem Grund aus dem Verwaltungsrat der Howald zurĂŒckgetreten – per Ende Jahr wird er auch noch als GemeindeprĂ€sident zurĂŒcktreten. Jetzt sind auch noch die beiden verbliebenen VerwaltungsrĂ€te der Howald AG zurĂŒckgetreten. Damit steht das Wasserwerk Howald ohne Verwaltungsrat da und ist zurzeit nicht beschlussfĂ€hig.

(text:ol/bild:pixabay-symbolbild)