5 April 2021

Vor 20 Jahren wurde das letzte Teilst├╝ck der A1 fertiggestellt

Die Autobahn A1 ist so etwas wie die Aorta des Schweizer Strassennetzes. Heute vor genau 20 Jahren, am 5. April 2001 wurde das letzte Teilst├╝ck, die Strecke zwischen Yverdon-les-Bains und Payerne, fertiggestellt. Seither ist die A1 von der ├Âsterreichischen Grenze bei Sankt Margrethen bis zur franz├Âsischen Grenze bei Perly GE duchgehend befahrbar. Mit einer L├Ąnge von 410 Kilometern ist die A1 die l├Ąngste Autobahn der Schweiz und macht rund einen Drittel des Nationalstrassennetzes aus. Das Erste Teilst├╝ck, zwischen Bern-Wankdorf und Sch├Ânb├╝hl, wurde 1962 er├Âffnet.

(text:cs/bild:unsplash)