Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Unterseen: Kanton soll Bauland im Baurecht abgeben

Der Kanton Bern soll künftig Bauland in seinem Eigentum nur noch im Baurecht abgeben dürfen: Das fordert eine Motion des Interlakner SP-Grossrats Urs Graf. Anlass zum Vorstoss ist der Verkauf eines kantonalen Grundstücks an Private in Unterseen.

Am Brandweg, auf der Wiese beim alten Unterseener Pfarrhaus, soll eine verdichtete Wohnüberbauung entstehen. Die SP Unterseen kritisierte bereits Mitte Oktober 2020, dass der Kanton als Eigentümer des Areals das Land nicht im Baurecht mit Auflagen zum preisgünstigen Wohnungsbau abgeben, sondern einer örtlichen Baugesellschaft verkaufen will. Nun hat Urs Graf im Grossen Rat eine Motion eingereicht, die den Regierungsrat beauftragen will, «dass der Kanton Bern künftig Bauland oder Bauerwartungsland, das sich im Eigentum des Kantons befindet, nur im Baurecht abgeben darf». In der Begründung seines Vorstosses heisst es, wenn der Kanton so handle, wie im erwähnten Fall in Unterseen, verspiele er «Einflussmöglichkeiten von Nachfolgegenerationen.