26 Juli 2021

Unterseen: IBI kauft Kraftwerk im Stedtli-Zentrum

Das im Stedtli-Zentrum gelegene Kraftwerk der ehemaligen Parquet- und Chaletfabrik erhÀlt eine neue Besitzerin, die Industriellen Betriebe Interlaken AG (IBI).
Die SchĂ€rz Immobilien AG verkauft ihr Kraftwerk. GesprĂ€che ĂŒber eine mögliche Übernahme finden seit dem letzten Jahr zwischen den Inhabern und der IBI statt. Nach ersten AbklĂ€rungen im August 2020 ermittelte die IBI den Anlagewert und erstellte im Oktober eine Offerte an die SchĂ€rz Immobilien AG. Nach Preisverhandlungen wurde Ende Mai 2021 der Kaufpreis fĂŒr die Immobilie und die dazugehörigen GrundstĂŒcke festgelegt, die per 1. Januar 2022 in das Eigentum der IBI ĂŒbergehen werden.
Das Wasserkraftwerk wurde um 1900 gebaut und zum letzten Mal im Jahr 2009 erneuert. Es verfĂŒgt ĂŒber zwei Maschinen, die jĂ€hrlich rund 730’000 kWh Strom produzieren – genug fĂŒr rund 160 Haushalte.
Die IBI freut sich, die Anlage zu ĂŒbernehmen. Der Erwerb entspricht der strategischen Ausrichtung des Unternehmens, den Anteil Energie aus einheimischer und nachhaltiger Produktion in seinem Strommix weiter auszubauen. Die IBI hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2035 klimaneutral zu sein.

(text:pd/bild:zvg)