24 Mai 2021

„Unersetzliche“ Kostbarkeiten aus englischem Schloss gestohlen

Diebe haben aus einem Schloss in S├╝dengland historische Sch├Ątze im Wert von mehr als einer Million Pfund (1,16 Millionen Euro) gestohlen. Darunter ist auch ein „unersetzlicher“ Rosenkranz, den die schottische K├Ânigin Maria Stuart zu ihrer Exekution 1587 mitgenommen hatte, wie die BBC am Montag berichtete. Ein Sprecher des Schlosses Arundel, rund 80 Kilometer s├╝dlich von London, sagte, es handele sich um ein Andenken von „unbezahlbarer historischer Bedeutung“. Gestohlen wurden ausserdem mehrere Kr├Ânungspokale sowie Gold- und Silberst├╝cke.

Die wertvollen Artefakte waren in einer Vitrine aufbewahrt worden, die entlang des Besucherwegs durch das Schloss steht. Das Geb├Ąude ist erst seit Dienstag wieder f├╝r die ├ľffentlichkeit ge├Âffnet. Die Polizei rief Touristen auf, sich zu melden, falls ihnen w├Ąhrend ihres Besuchs verd├Ąchtige Personen aufgefallen sind. ├ťberpr├╝ft wird zudem, ob es einen Zusammenhang mit einem Gel├Ąndewagen gibt, der brennend im nahen Ort Barlavington gefunden wurde. Der Einbruch ereignete sich demnach am Freitagabend.

(text:sda/bild:unsplash)