17 Mai 2022

Ukrainische Soldaten verlassen Stahlwerk in Mariupol

Nach wochenlanger Blockade haben gut 260 ukrainische Soldaten das Asow-Stahlwerk in Mariupol verlassen. Darunter waren 53 Schwerverletzte, wie der ukrainische Generalstab in der Nacht zum Dienstag mitteilte. Fast zeitgleich mit der Evakuierung gab es erneut einen russischen Luftangriff bei der Grossstadt Lwiw im Westen der Ukraine.

Auch 211 weitere ukrainische Soldaten aus dem Stahlwerk Azovstal wurden in eine von russischen Truppen besetzte Ortschaft gebracht. Sie sollten spĂ€ter in einem Gefangenenaustausch freikommen, hiess es. An der Evakuierung weiterer KĂ€mpfer aus dem Werk werde noch gearbeitet. Auf dem GelĂ€nde sollen sich noch mehrere Hundert Soldaten aufhalten. Vize-Verteidigungsministerin Hanna Maljar betonte, ein FreikĂ€mpfen von Azovstal sei nicht möglich gewesen. Von russischer Seite wurde ein geplanter Gefangenenaustausch bislang nicht offiziell bestĂ€tigt. Das russische Verteidigungsministerium hatte zuvor lediglich von einer Feuerpause fĂŒr die Evakuierung gesprochen.

(text:sda/bild:unsplash)