23 Juli 2022

Ukraine: Russland beschiesst Hafen von Odessa trotz Getreide-Abkommen

Einen Tag nach der Vereinbarung ├╝ber die Ausfuhr von ukrainischem Getreide ├╝ber das Schwarze Meer hat Russland nach Angaben aus Kiew den Hafen von Odessa mit Raketen beschossen. „Gestern wurde der Export ├╝ber den Seeweg vereinbart, und heute greifen die Russen den Hafen von Odessa an“, teilte der Chef des ukrainischen Pr├Ąsidentenb├╝ros, Andrij Jermak, am Samstag mit. Russland bombardiere die Hafenstadt. Nach ukrainischen Milit├Ąrangaben wurden zwei russische Raketen von der Luftabwehr abgefangen, zwei weitere seien im Handelshafen eingeschlagen, hiess es.

Russland hatte am Freitag in dem Abkommen zugesichert, die Schiffe ├╝ber einen Seekorridor fahren zu lassen und nicht zu beschiessen. Auch die beteiligten H├Ąfen d├╝rften dabei nicht angegriffen werden.

Der Raketenbeschuss werfe Zweifel auf an dem am Freitag in Istanbul unterzeichneten Abkommen ├╝ber die Ausfuhr von Millionen Tonnen Getreide aus der Ukraine, sagte der Sprecher des Aussenministeriums in Kiew, Oleh Nikolenko. Mit seinen Raketen „spuckt“ der russische Pr├Ąsident Wladimir Putin UN-Generalsekret├Ąr Ant├│nio Guterres und dem t├╝rkischen Pr├Ąsidenten Recep Tayyip Erdogan ins Gesicht. Die beiden h├Ątten grosse Anstrengungen unternommen, um das Abkommen zu erreichen.

Die Ukraine rufe die Vereinten Nationen und die T├╝rkei auf, Russland zur Einhaltung des Abkommens zu dr├Ąngen, sagte Nikolenko. Sollte das Abkommen nicht umgesetzt werden, trage Russland die Verantwortung f├╝r die globale Lebensmittelkrise. Rund 20 Millionen Tonnen Getreide will die Ukraine ausf├╝hren.

Bundestagsvizepr├Ąsidentin Katrin G├Âring-Eckardt (Gr├╝ne) schrieb zu dem Beschuss bei Twitter: „Das ist so furchtbar. Gestern so viel Hoffnung wegen des Abkommens. Heute Angriffe auf #Odesa. Gestern bin ich im #Hafen gewesen, durch die Stadt gelaufen, mit so vielen geredet, einem Hochzeitspaar gratuliert. Hoffe so sehr, es geht allen gut. Was ist die Unterschrift noch wert?“ Landwirtschaftsminister Cem ├ľzdemir (Gr├╝ne) kommentierte ebenfalls auf Twitter: „Gestern: Erdogan vermittelt #graindeal mit Putin. Heute: (russische) Raketen auf #Odessa. W├Ąre gut & wichtig, wenn Getreide ├╝bers Schwarze Meer rauskommt. Sehe es aber wie mein (ukrainischer) Amtskollege Mykola Solskyj: Brauchen permanente Alternativ-Route f├╝r ukrainisches Getreide.“

(text:sda/bild:unsplash-symbolbild)