10 Mai 2021

Über 150’000 Franken aus Automaten gestohlen

Die Kantonspolizei Bern hat im September 2020 vier mutmassliche Diebe angehalten. Sie werden unter anderem beschuldigt, Bargeld im sechsstelligen Bereich aus Snack- und HeissgetrĂ€nkeautomaten gestohlen zu haben. Die Ermittlungen sind abgeschlossen. Die vier Beschuldigten sowie ein mutmasslicher MittĂ€ter werden sich vor der Justiz verantworten mĂŒssen.

Die Kantonspolizei Bern hat umfangreiche Ermittlungen im Zusammenhang mit DiebstĂ€hlen von Bargeld aus Snack- und HeissgetrĂ€nkeautomaten abgeschlossen und vier mutmassliche Diebe ĂŒberfĂŒhrt, die im Zeitraum von Januar bis September 2020 insbesondere im Kanton Bern wiederholt Bargeld aus den Automaten gestohlen haben dĂŒrften. Aufgrund von Hinweisen und ersten Verdachtsmomenten nahm die Kantonspolizei Bern im SpĂ€tsommer 2020 unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Oberland Ermittlungen auf. Dabei konnte festgestellt werden, dass vier MĂ€nner jeweils nachts mit Autos unterwegs waren und zwischen dem 22. und 25. September 2020 insgesamt ĂŒber 80 Snack- und HeissgetrĂ€nkeautomaten mit nachgebauten SchlĂŒsseln öffneten und das darin enthaltene Bargeld entwendeten. Die vier mutmasslichen Diebe wurden daraufhin am 25. September 2020 durch die Kantonspolizei Bern angehalten und durch die zustĂ€ndige Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft versetzt. Insgesamt konnten bei den anschliessend durchgefĂŒhrten Hausdurchsuchungen unter anderem Bargeld im Wert von rund 10’000 Franken und ĂŒber 1’000 Euro sichergestellt werden.

Die Erkenntnisse aus den Ermittlungen der Kantonspolizei Bern haben ergeben, dass die vier MĂ€nner im Jahr 2020 zahlreiche BargelddiebstĂ€hle aus Snack- und HeissgetrĂ€nkeautomaten begangen haben, wobei ein Teil des erbeuteten Bargeldes jeweils nach RumĂ€nien ĂŒberwiesen wurde. Es ist davon auszugehen, dass die TatverdĂ€chtigen schweizweit banden- und gewerbsmĂ€ssig agierten und schĂ€tzungsweise insgesamt zwischen 150’000 und 200’000 Franken erbeuteten.

(text:pd/bild:unsplash)