8 Juli 2022

Twitter-Aktie unter Druck – Bericht: Musk-Deal ernsthaft in Gefahr

Die ├ťbernahme von Twitter durch den Tech-Milliard├Ąr Elon Musk steht laut einem US-Zeitungsbericht auf der Kippe. Der Aktienkurs von Twitter geriet an der B├Ârse geriet daraufhin unter Druck.

Die Aktie des Kurznachrichtendienstes fiel am Donnerstag nachb├Ârslich zeitweise um ├╝ber 7 Prozent. Zuletzt lag der Kurs noch mit knapp 4 Prozent im Minus.

Ausl├Âser war ein Bericht der „Washington Post“, wonach der andauernde Konflikt zwischen Musk und dem Twitter-Management ├╝ber die Anzahl von Spam- und Fake-Nutzerkonten auf der Plattform die 44 Milliarden Dollar schwere ├ťbernahme ernsthaft gef├Ąhrde.

Musks Stab halte die Angaben von Twitter f├╝r nicht verifizierbar, wird in dem Bericht eine anonyme Quelle zitiert. Sein Team habe das Engagement bei Gespr├Ąchen um die Finanzierung des Deals gestoppt.

Der Konflikt um Fake-Accounts ist nicht neu. Musk drohte bereits, den Kauf deshalb platzen zu lassen. Einige Beobachter sehen das Hickhack als Vorwand Musks, um aus der teuren ├ťbernahme herauszukommen.

Er und Twitter haben eine Strafe von einer Milliarde Dollar vereinbart, falls eine Partei vom Deal zur├╝cktritt. Doch wenn Twitter auf Vollzug pocht, k├Ânnte es f├╝r Musk rechtlich trotzdem schwierig werden.

(text:sda/bild:unsplash)