3 Februar 2022

Trotz Pandemie: Der Berner Sicherheitsdirektor zieht positive Legislaturbilanz

Der Berner Sicherheitsdirektor Philippe M├╝ller zieht eine Positive Legislaturbilanz. M├╝ller zeigte sich erfreut dar├╝ber, dass die Sicherheitsdirektion die Ziele f├╝r die laufende Legislatur weitgehend erreicht hat. Nachhaltig wirkende Vorhaben k├Ânnen nur gemeinsam mit den Betroffenen im Kanton und mit einer guten kantons├╝bergreifenden Zusammenarbeit umgesetzt werden. Der Sicherheitsdirektor dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seiner 24/7-Direktion f├╝r ihr grosses Engagement ÔÇô auch w├Ąhrend der anhaltenden Corona-Pandemie.

Die Zielsetzungen der Sicherheitsdirektion (SID) f├╝r die laufende Legislatur konnten dank guter Zusammenarbeit mit den Gemeinden, den betroffenen Partnerorganisationen und Interessensvertretern weitgehend erreicht werden. Dazu geh├Ârten laut M├╝ller auch etwa der Erhalt des Polizeipostens in Lauterbrunnen, aber auch fortlaufende wichtige Aufgaben, wie die Beobachtung des Spitzen Steins in Kandersteg oder die kantonalen Massnahmen im Zusammenhang mit der R├Ąumung des Munitionslagers in Mitholz. Diese Arbeiten erfolgten neben dem breiten Engagement der Direktion zur Bek├Ąmpfung der Pandemie ab Februar 2020 bis heute.

(text:pd,cs/bild:kantonbern)