8 Februar 2021

Trifth├╝tte bleibt im Winter definitiv zu

Die Trifth├╝tte kann den Winterbetrieb nicht aufnehmen und bleibt sicher bis Mitte Juni 2021 geschlossen, so die Einsch├Ątzung der Experten nach einer ersten Begehung vor Ort. Sie stellten fest, dass der Massivbau aus dem Jahre 1947 und der 2007 errichtete Anbau stark besch├Ądigt, die H├╝tte aus dem Jahre 1906 komplett zerst├Ârt wurde. Zwar konnten provisorische Notmassnahmen ergriffen werden, umfangreiche Bauarbeiten d├╝rften jedoch wegen der hochalpinen Bedingungen erst im Sommer m├Âglich sein. Wann die H├╝tte den Betrieb wieder aufnehmen kann, welche Massnahmen dazu notwendig sind und wie viel sie kosten, kl├Ąrt die Sektion Bern SAC momentan mit Versicherungen und Baufachleuten. Die Annahme, dass bei dem Lawinenabgang keine Menschen zu Schaden kamen, wurde seither insofern best├Ątigt, als keine Vermisstmeldungen eingingen.

„Wir haben jetzt schon sechs Saisons oben in der H├╝tte verbracht. Es ist sehr viel Herzblut und auch Engagement in der H├╝tte und es schmerzt uns sehr sie so zerst├Ârt zu sehen“, sagt H├╝ttenwartin Nicole Naue gegen├╝ber Radio BeO. Erfreulicherweise bieten die H├╝ttenwartin der nahegelegenen Windeggh├╝tte SAC, Adrienne Thommen, und Familie Naue f├╝r Skitoureng├Ąnger eine Alternative an: Sie bewarten w├Ąhrend der Skitourensaison vom 29.3.-18.4. gemeinsam die Windeggh├╝tte (1887 m.├╝.M.), die normalerweise w├Ąhrend der Wintersaison geschlossen ist.

Seit die Besch├Ądigung der H├╝tte bekannt wurde, erhielten die H├╝ttenwarte der Trifth├╝tte zahlreiche Hilfsangebote. „Die Welle der Solidarit├Ąt ber├╝hrt uns pers├Ânlich sehr stark. Es freut uns ausserordentlich zu sp├╝ren, wie viele Menschen sich mit der Trifth├╝tte verbunden f├╝hlen. Die Hilfsangebote in Form von Arbeitseins├Ątzen nehmen wir Anfang Sommer sehr gerne auf und werden uns zum gegebene Zeitpunkt melden“, bedankt sich Nicole Naue.

Veranstaltungen: