8 November 2023

Totalausfall: Zehn Millionen Australier ohne Internet und Telefon

In Australien hat ein Totalausfall beim zweitgrössten Mobilfunkanbieter Optus die Telefon- und Internetverbindungen von mehr als zehn Millionen Menschen lahmgelegt. Seit den frĂŒhen Morgenstunden (Ortszeit) hĂ€tten die Kunden im ganzen Land weder Anrufe tĂ€tigen noch online gehen können, berichteten australische Medien am Mittwoch. Nach einem Bericht des Senders 9News handelt es sich um den grössten Telekommunikationsausfall in der Geschichte des Landes. In einer am Mittag veröffentlichten Mitteilung des Konzerns hiess es, es werde voraussichtlich Stunden dauern, bis das Netzwerk wiederhergestellt sei.

„Die gute Nachricht ist, dass wir einen Weg zur Wiederherstellung des gesamten Netzwerks gefunden haben“, sagte Optus-GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Kelly Bayer Rosmarin. Dies könne aber nur schrittweise erfolgen und werde einige Zeit dauern. Was den Ausfall verursacht hat, war derweil unklar. Einen Cyber-Angriff schlossen die Behörden aus. „Dies ist ein sehr ungewöhnlicher Vorfall, und sobald wir genau verstehen, was passiert ist, werden wir Einzelheiten mitteilen“, betonte Rosmarin.

Unter anderem waren die Telefonverbindungen zu KrankenhĂ€usern und Notdiensten unterbrochen. „Falls Optus-Kunden den Notdienst rufen mĂŒssen, empfehlen wir, ein Familienmitglied oder einen Nachbarn mit einem alternativen GerĂ€t zu finden“, hiess es auf der Webseite. Auch kam es zu Verzögerungen im Transportwesen und zum Ausfall mobiler Zahlungssysteme.

Optus ist nach Telstra der zweitgrösste Provider Australiens. Erst im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen Schlagzeilen gemacht, als Hacker bei einem Angriff teils sensible Daten von Millionen Australiern erbeutet hatten.

(text:sda/bild:unsplash)