6 Oktober 2021

Tina Turner verkauft Songrechte an BMG

Nach mehreren anderen Pop-Weltstars hat nun auch Tina Turner ihre Songrechte verkauft. Das Musikunternehmen BMG hat ein umfangreiches Portfolio an Rechten von der 81-j├Ąhrigen Soul- und Rock-Ikone erworben.

Das teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit. Zum Kaufpreis machte das Label keine Angaben. Turners Solowerke umfassen demnach zehn Studioalben, zwei Live-Alben, zwei Soundtracks und f├╝nf Kompilationen, die sich zusammen ├╝ber 100 Millionen Mal verkauft haben.

Weiterhin bleibe Warner Music Tina Turners Plattenfirma, hiess es. Die geb├╝rtige US-Amerikanerin lebt seit Mitte der 1990-er Jahre in der Schweiz und hat inzwischen das Schweizer B├╝rgerrecht. Turner war seit den 1980er Jahren mit Hits wie „Private Dancer“ oder „What’s Love Got To Do With It“ weltweit popul├Ąr.

Immer mehr Musikerinnen und Musiker trennen sich von ihren Songrechten – zuletzt etwa Paul Simon, Neil Young oder Bob Dylan. Die Gr├╝nde sind unter anderem sinkende Tontr├Ągerverk├Ąufe und wegen der Pandemie wegbrechende Konzerteinnahmen. Erl├Âse aus dem Streaming- und Serien-Boom werden f├╝r die Branche wertvoller.

(text:sda/bild:unsplash)