24 August 2021

Thun: Zwischennutzung der SchadaugÀrtnerei wirft Fragen auf

Auf dem Areal der SchadaugÀrtnerei ist im Moment eine Zweischennutzung vorgesehen. In diesem Sommer war diese Zwischennutzung der Gastronomiebetrieb Freds Garten, der in der Thuner Bevölkerung grossen Anklang fand. Freds Garten durfte den Platz in der alten SchadaugÀrtnerei gratis nutzen, dies wegen einer vereinbarten Gebrauchsleihe. Dies wirft bei der FDP-StadtrÀtin Barbara Lehmann Rickli Fragen auf.

Aus ihrer Sicht hat diese Variante zwei Nachteile: Einerseits entgehe der Stadt Thun so Geld von einer Miete, andererseits ist diese Variante gegenĂŒber andern Thuner Gastronomiebetrieben nicht ganz fair. Sie vergleicht zum Beispiel mit Restaurants auf dem MĂŒhleplatz, da mĂŒsse man erstens Miete bezahlen und sich zweitens an einige Vorgaben halten.

Was ihr wichtig ist, ist zu betonen, dass sie hinter einer Gastronomie-Lösung stehen wĂŒrde. Allerdings nur dann, wenn die Lösung langfristig ist, sprich mit einem langfristig angedachten Mietvertrag geregelt ist.

(text:ye/bild:thun.ch)