11 April 2021

Thun: Werd & Weber Verlag feiert 30-jähriges Bestehen

1991 von Annette Weber-Hadorn noch als „Weber AG“ im Homeoffice gegrĂĽndet, gehört der Werd & Weber Verlag mit Sitz in Thun heute zu den drei grössten Sachbuchverlagen der Schweiz. Der Erfolg sei nicht zuletzt der Voraussicht der GrĂĽnderin zu verdanken, sagt der stellvertretende GeschäftsfĂĽhrer Dyami Häfliger gegenĂĽber Radio BeO, sie habe frĂĽh die Wichtigkeit des Lokalen erkannt. So wuchs der Verlag auch dank zahlreichen Zeitschriften in der Sparte Lokalinformationen. 2013 ĂĽbernahm der Verlag den bekannten ZĂĽrcher Werd Verlag und wurde zum heutigen Werd & Weber Verlag. Dyami Häfliger glaubt trotz der Digitalisierung an die Zukunft der Printzeitschriften und gedruckten BĂĽcher – als Premiumprodukt. Dank der Forkussierung auf Lokales und Schweizerisches, sei der Verlag zudem besonders krisenresistent, ist Häfliger ĂĽberzeugt. Der Erfolg scheint ihm Recht zu geben – 90 bis 120 Titel publiziert der Verlag jährlich.

(text:cs/bild:unsplash)