19 April 2021

Thun: Velo-FrĂŒhlingsputz am Bahnhof

Auf den 1‘900 Velo-AbstellplĂ€tzen rund um den Bahnhof Thun werden FahrrĂ€der oft dauerparkiert oder «entsorgt». Vielfach finden sich darunter auch gestohlene FahrrĂ€der. Diese unbenutzten Velos blockieren unnötig die begehrten AbstellflĂ€chen fĂŒr Pendlerinnen und -pendler. Deshalb fĂŒhren Mitarbeitende der Velostation bzw. der Fachstelle fĂŒr Arbeitsintegration, der SBB und der Kantonspolizei auch in diesem FrĂŒhling eine RĂ€umungsaktion durch. Am Dienstag 20.April werden daher alle FahrrĂ€der markiert und nach zwei Wochen sammelt die Velostation nicht verwendete FahrrĂ€der ein. Die nicht abgeholten FahrrĂ€der werden von der Velostation der Stadt Thun weiterverwendet. Die meisten werden in LĂ€nder der Dritten Welt exportiert.

Die Mitarbeitenden der Velostation fĂŒhren zwei bis drei Mal pro Jahr eine Ordnungsaktion rund um den Bahnhof und in der Innenstadt durch. Letzten Herbst sammelten sie bei der Aktion 116 unbenutzte Velos ein. Die meisten ermittelten EigentĂŒmerinnen und EigentĂŒmer verzichteten auf die FahrrĂ€der oder meldeten sich innerhalb der gesetzlichen Frist nicht. Lediglich 15 Personen (13 Prozent) forderten ihr Velo zurĂŒck.

(text:pd&msi/bild:pixabay)