13 M├Ąrz 2021

Thun: Politforum stellt sich dem Stress

Politikerinnen und Politiker stehen unter Stress. Sei es auf kommunaler, kantonaler oder auch nationaler Ebene, die Politikerinnen und Politiker sind der ├ľffentlichkeit ausgesetzt. Dazu wenden sie viel Zeit f├╝r ihr Amt auf, was auf kommunaler Ebende vielfach praktisch gratis passiert. Auch ist der Erwartungsdruck des Umfelds oder von den Politikerinnen und Politiker selber gross, die Probleme ihrer Geminde l├Âsen zu k├Ânnen. Das alles und noch viel mehr k├Ânne zu Stress f├╝hren, sagt die Psychologin und Krimiautorin Esther Pauchard im Rahmen des Politforums Thun. Sie vergelicht das Leben eines Politikers dann auch gleich mit einem Ackerboden: „Auch Ackerb├Âden brauchen einmal eine Pause und D├╝nger um wieder eine gute Ernte zu generieren“. Das gleiche gelte auch f├╝r den Menschen. So ratet sie den online zuschauenden Politikerinnen und Politikern: „Schreibt euch die Ruhezeit in die Agenda ein“. Auch soll es helfen, pers├Ânliche Ziele im Zusammenhang mit dem politischen Amt zu definieren. „Jeder sollte wissen, wieso man die Arbeit f├╝r sich pers├Ânlich ├╝berhaupt macht“, referiert Esther Pauchard weiter.

Das Politforum Thun fand dieses Jahr zum ersten Mal online statt. Den Schlusspunkt setzte der Bundeskanzler Walter Thurnherr mit seinem Referat ├╝ber die Schwierigkeiten der Exekutivpolitik in der Krise.
(text:msi/bild:politforum thun)