11 M├Ąrz 2021

Thun: Politforum mal anders

Antrieb, Motivation und der Umgang mit R├╝ckschl├Ągen oder schwierigen B├╝rgerinnen und B├╝rger. Das ist nur ein kleiner Auszug aus der Palette der Themen des diesj├Ąhrigen Politforums Thun, welches vom 12. bis am 13. M├Ąrz stattfindet. Dieses Jahr geht es zum erstem Mal in einem neuen Format ├╝ber die B├╝hne: online ist angesagt. „Eigentlich ist das Zusammenkommen ein wichtiger Teil des Politforums“, sagt Pr├Ąsident Raphael Lanz gegen├╝ber Radio BeO. Sie h├Ątten das online Format aber so angepasst, dass auch dieses kurzweilig sein sollte, sagt Lanz weiter.

Das Oberthema in diesem Jahr sei das Hamsterrad zwischen „machen wollen“ und „machen k├Ânnen“ in welchem sich die Miliz- Politikerinnen und Politiker t├Ąglich bewegen. Daf├╝r hat das Politforum Thun hochkar├Ątige Referentinnen und Referenten gewinnen k├Ânnen. So wird Berhard Pulver, ehemaliger Regierungsrat und heutiger Verwaltungsratspr├Ąsident der Insel Gruppe ein Referat halten. Aber auch der Kriminalpsychologe Dr. Jens Hoffmann, h├Ąlt ein Referat ├╝ber den Umgang mit schwierigen B├╝rgerinnen und B├╝rgern. Den Schlusspunkt des zweit├Ągigen Forums setzt Bundeskanzler Walter Thurnherr.(text:pd/msi/bild:archiv)