23 April 2021

Thun: Panzer fuhren unerlaubt auf der Allmend

Auch am Sonntag, 18. April, war die Thuner Allmend wie gew√∂hlich f√ľr die Zivilbev√∂lkerung ge√∂ffnet. Gleichzeitig wurde von verschiedenen Radio BeO – H√∂rer:innen beobachtet, dass Panzer auf dem Gel√§nde unterwegs waren. Dies ohne Erlaubnis, wie Hansj√∂rg Diener, Kommandant vom Thuner Waffenplatz, gegen√ľber Radio BeO best√§tigt.

2020 wurde der Waffenplatz w√§hrend des 1. Lockdowns f√ľr 2 Monate geschlossen, da an den Wochenenden Ausbildungen stattfanden. Diese Schliessung wurde w√§hrend den diej√§hrigen Ausbildungen nicht gemacht. Obwohl es keine Erlaubnis gab, habe sich letzten Sonntag nun eine Panzerschule auf der Allmend befunden.
Wie es dazu kommen konnte, werde im Moment durch interne Abklkärungen ermittelt, so Diener. Die Gruppen hätten lediglich die Erlaubnis gehabt, am Samstag auf der Allmend zu sein. Auch ob es zu gefährlichen Situationen mit der Zivilbevölkerung gekommen ist, kann Hansjörg Diener zurzeit nicht beurteilen. Grundsätzlich sei die Verantwortung aber bei den jewiligen Fahrern.

(text:chl/bild:unsplash)