5 MĂ€rz 2021

Thun: Ortsplanungsrevision hÀlt Stadt auf trab

Seit der Veröffentlichung des Mitwirkungsberichtes sind rund 100 Tage vergangen. In diesen drei Monaten beschÀftigten sich sowohl der StadtprÀsident wie auch das Planungsamt intensiv mit der OPR. «Bei uns sind zahlreiche Anfragen zu verschiedenen Themen eingegangen. Mit unseren Antworten auf konkrete Fragen konnten wir KlÀrung schaffen», sagt Susanne Szentkuti, Stadtplanerin und Co-Leiterin Planungsamt.

Das Spektrum der Fragen aus der Bevölkerung ist breit. Das Planungsamt beantwortete allgemeine VerstĂ€ndnisfragen aber auch Fragen zu konkreten Themen wie dem Grenzabstand, dem kĂŒnftigem Nutzungspotential, dem Arealbonus und Aufzonungen, der GrĂŒnflĂ€chenziffer, dem Mehrwertausgleich sowie ganz spezifische Fragen zu einzelnen Parzellen.

Aktuell lĂ€uft die VorprĂŒfung der Unterlagen (Zonenplan und Baureglement) durch den Kanton. Die Stadt steht in regelmĂ€ssigem Austausch mit dem Kanton. Aufgrund des Umfangs des PlanungsgeschĂ€ftes, das nicht vergleichbar ist mit einer Arealentwicklung, dauert die VorprĂŒfung lĂ€nger und verlĂ€uft in mehreren Phasen. Voraussichtlich im Herbst ist mit dem VorprĂŒfungsbericht des Kantons zu rechnen, so dass die öffentliche Auflage Ende 2021 erfolgen kann. Die Genehmigung durch den Thuner Stadtrat und den Kanton sowie die Inkraftsetzung der neuen Grundordnung folgen in Anschluss daran. (Quelle: Stadt Thun)