Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Thun: Mobilität der Zukunft findet vermehrt auf zwei Rädern statt

Im Rahmen des Thuner Mobilitätsaperos, welches digital und damit ohne Apero stattfand, wurde heute diskutiert, wie die Mobilität der Zukunft aussieht, bzw. aussehen könnte. Was sich dabei herauskristalisierte: Die Zukunft wird digitaler. Dabei sieht Mobilitätsforscher Thomas Sauter Mobilitätsabonnomente im Vordergrund: Ähnlich wie wir uns heute Internet, Fernsehen und Mobiltelefonie gerne in einem Paket abonnieren, werde das wohl in der Zukunft auch bei der Mobilität der Fall sein. Er könne sich vorstellen, dass so ein Paket zum Beispiel das ÖV-Angebot beinhaltet aber auch eine gewisse Anzahl von Stunden oder Tagen um ein Mietauto im Car-Sharing zu benutzen und Bike-Sharing Angebote.

Die Stadt Thun fokussiert sich stark auf das Velo/E-Bike bzw. auf Bike-Sharing-Angebote. Thun sei dank seiner bescheidenen Grösse und der kurzen Distanzen optimal für den Veloverkehr geeignet. Und das Velo bringe viele Vortweile mit sich: Es ist umweltfreundlicher, braucht weniger Platz und zumindest im städtischen Bereich ist es bereits heute schneller als das Auto. Die Mobilität der Zukunft düfte sich also immer mehr auf zwei statt vier Rädern bewegen, zumindest bei kürzeren Distanzen.