23 April 2021

Thun: Massnahmen gegen Vandalismus erwĂŒnscht

Vandalenakte in der Stadt Thun hĂ€uften sich in den letzten Monaten. Insbesondere Toilettenanalagen werden öfters demoliert. Aber auch beim öffentlich zugĂ€nglichen Schadaupark oder beim Strandbad kam es in letzter Zeit immer wieder zu Vandalismus. Der Thuner SVP Stadtrat Reto Schertenleib bat nun den Gemeinderat zu prĂŒfen, welche Massnahmen gegen Vandalismus machbar sind.

Als VorschlĂ€ge bittet er zu prĂŒfen, ob eine Überwachung mittels Videokameras möglich sei, verstĂ€rkte Bewachung durch Sicherheitsdienste oder allenfalls auch EinschrĂ€nkung der ZugĂ€nglichkeit bzw. Schliessung wĂ€hrend gewissen Zeiten.

Der Gemeinderat kann das Anliegen nachvollziehen und verurteilt jegliche Art von Vandalismus. Deshalb ist er auch bereit das Postulat anzunehmen, schreibt er in seiner Stellungnahme. So möchte er vermehrt mit den betroffenen Verwaltungsabteilungen und der Kantonspolizei Massnahmen in die Wege zu leiten, um Vandalenakte zu verhindern.

Über die weitere PrĂŒfung entscheidet der Thuner Stadtrat am 6. Mai an seiner nĂ€chsten Sitzung.

(text:ch/bild:stadt thun)