9 Februar 2021

Thun: Kampf gegen Vandalen im Gebiet Schintere

Im Naturschutzgebiet Schintere in Thun – zwischen der Aare und der Bahnlinie im Lerchenfeld – kommt es immer wieder zu Vandalenakten. Schilder werden beschĂ€digt, abmontiert oder gestohlen; SitzbĂ€nke werden demoliert; Lebensraum fĂŒr kleine Lebewesen zerstört.

Pro Natura Bern versucht als EigentĂŒmerin jeweils mit grossem Aufwand den Schaden wieder rĂŒckgĂ€ngig zu machen. Dies sei nur mit viel freiwilligen Arbeit zu machen, sagt Verena Wagner (PrĂ€sidentin Pro Natura Bern). Aktuell prĂŒfe man auch eine Anzeige gegen unbekannt. Die Polizei habe der Organisation auch empfohlen, ein Aufnahmeprotokoll zu machen. So könnten die VorfĂ€lle erfasst werden und die Polizei hĂ€tte die Grundlage, im Gebiet Schintere hĂ€ufiger zu kontrollieren.

Die Vandalenakte bekannter zu machen, erweist sich als erweiterte Strategie von Pro Natura Bern. SpaziergĂ€ngerinnen und -gĂ€nger wĂŒrden so vielleicht genauer hinschauen und VorfĂ€lle melden.