Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Thun: Ortsplanungsrevision ist beim Kanton

Der Gemeinderat hat die Mitwirkungseingaben zur Ortsplanungsrevision ausgewertet und den Zonenplan und das Baureglement abschliessend überarbeitet. Die Unterlagen werden nun dem Kanton zur Vorprüfung eingereicht. Im öffentlichen Mitwirkungsbericht sind die Eingaben und Anpassungen im Detail erläutert.

Der Gemeinderat berücksichtigt wichtige Kritikpunkte und Anregungen, die im Rahmen der öffentlichen Mitwirkung zur Ortsplanungsrevision eingegangen sein. Bereits im September informierte die Stadt Thun über die wichtigsten Anpassungen an Baureglement und Zonenplan (vgl. Medienmitteilung vom 18. September). In der Zwischenzeit ist die Überarbeitung der Unterlagen abgeschlossen. Ende November werden diese dem Kanton zur Vorprüfung eingereicht.

Weitere Änderungen an Baureglement:

In Ergänzung zu den bereits kommunizierten Anpassungen erfahren Baureglement und Zonenplan nur noch wenige Änderungen. Die grösste Änderung stellt dabei die Aufnahme eines neuen Grundsatzartikels zur Förderung des gemeinnützigen Wohnungsbaus im Baureglement dar. Weiter überprüfte die Stadt das Baureglement bezüglich Rechtssetzungssystematik. Daraus ergibt sich, dass diverse Artikel neu auf mehrere Artikel aufgeteilt werden müssen.

Die nächsten Schritte:

Nach der Vorprüfung durch den Kanton erfolgen voraussichtlich bis Ende 2021 eine allfällige Überarbeitung der Dokumente und die öffentliche Auflage. Die Genehmigung durch den Thuner Stadtrat und den Kanton sowie die Inkraftsetzung der neuen Grundordnung folgen in Anschluss daran. Der Terminplan wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst: Dauer der Vorprüfung, Umfang der Überarbeitung aufgrund der Vorprüfung, Anzahl und Umfang von Einsprachen, Durchführung der Einspracheverhandlungen, allfällige Beschwerdeverfahren sowie den politischen Prozess.