4 Juni 2021

Tesla-Chef Musk setzt Bitcoin mit kryptischem Tweet unter Druck

Tesla-Chef Elon Musk sorgt auf dem Markt f√ľr Digitalw√§hrungen weiter f√ľr Aufsehen. Am Freitag l√∂ste eine kryptische Nachricht des Multimilliard√§rs auf Twitter erhebliche Kursverluste aus.

Die nach Marktwert bedeutendste Kryptow√§hrung Bitcoin fiel zeitweise um rund f√ľnf Prozent auf rund 36 500 US-Dollar. Die zweitwichtigste Digitalanlage Ether sank um etwa sieben Prozent auf rund 2600 Dollar. Andere Kryptowerte wie XRP oder Litecoin verloren prozentual noch deutlicher.

Ausl√∂ser der abermaligen Kursturbulenzen war ein kurzer Tweet von Musk. Er besteht aus dem Hashtag „#Bitcoin“, einem Symbol f√ľr die Kryptow√§hrung und einem zerbrochenen Herzen. Angeh√§ngt ist ein Bild, in dem ein Paar √ľber seine Trennung diskutiert.

Musk ist grunds√§tzlich ein Bef√ľrworter von Digitalw√§hrungen und galt lange als Verfechter von Bitcoin. Allerdings hat sich der Investor und Technikfan mit Verweis auf die schlechte Umweltbilanz von der Kryptow√§hrung abgewendet. Unter anderem revidierte er den Bitcoin-freundlichen Kurs des Elektroautobauers Tesla.

Kryptische Tweets von Musk sind keine Seltenheit. Mit solchen katapultierte er beispielsweise die als Spass gestartete und lange Zeit weithin unbekannte Digitalwährung Dogecoin in kurzer Zeit in ungeahnte Höhen.

(text:sda/bild:pixabay)